Elektronische Poster, Scientific Splash & Poster-Safari


Für den IROS 2018 wurden wieder zahlreiche interessante Beiträge eingereicht. Alle angenommenen elektronischen Poster können an den Terminals im Kongresszentrum angesehen werden.

SCIENTIFIC SPLASH
Die 5 besten Poster werden außerdem in der Scientific Splash Sitzung präsentiert. Hier werden neue wissenschaftliche Konzepte, Ideen oder Resultate vorgestellt. Im Anschluss an die Präsentationen wird es Gelegenheit für Fragen aus dem Publikum geben.

POSTER-SAFARIS
Darüber hinaus werden ausgewählte Arbeiten im Rahmen einer der Poster-Safaris präsentiert. Bei diesen informellen Präsentationsrunden an den Poster-Terminals wird ein Autor pro Poster die Arbeit vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen. Zwei Moderatoren werden die Präsentationsrunden leiten.


Die Poster-Safaris sowie die Scientific Splash Sitzung finden zu folgenden Zeiten statt:

Donnerstag, 11. Januar
PS 601 / Poster-Safari 13:00-13:50
 
Freitag, 12. Januar
PS 1701 / Poster-Safari 13:00-13:50
SS 2002 / Scientific Splash            16:00-16:50



Poster-Übersicht:

P-1  Ergebnisse bei CT gesteuerten Biopsien osteolytischer und osteosklerotischer Knochenläsionen unterschiedlicher Ätiologie
M. Peller, D. Alfke, J. Bertolini, R. Fischbach; Hamburg/DE 
P-2  Mechanische Thrombektomie beim Schlaganfall versus mechanische Thrombektomie mit gleichzeitiger Stentversorgung einer höchstgradigen Carotis Stenose
C.M. Siedentopf, K. Gindlhuber, B. Glodny, A. Grams, R. Steiger, T. Toell, J. Willeit, E. Gizewski; Innsbruck/AT 
P-3  Vergleich chirurgisch und radiologisch eingelegter Portkathetersysteme in einem onkologischen Zentrum
H. Er; Wetzlar/DE 
P-4  Stent Retriever Thrombektomie der A. mesenterica superior – eine Behandlungsoption bei schwierigen Zugangsverhältnissen
M. Zech, W. Kurre, J. Tacke; Passau/DE  
P-5  Degradierbare Stärkemikrosphären als Embolisat für die Transarterielle Chemoembolisation (TACE) des lokal fortgeschrittenen HCC: Toxizität und Wirksamkeit
A. Gross, T. Albrecht; Berlin/DE  
P-6  Zur Beurteilung der Rolle der Unter-Knie-Revaskularisation (BTKR) für die Behandlung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PVD) in Stadium III und IV nach der Fontaine-Klassifikation
O.A. Eldergash, B. Schmuck, R. Thomas, A. Troja, J. Schnabel, A. Timmerman, A. Chavan; Oldenburg/DE  
P-7  15 Jahre Erfahrung mit CT-gesteuerter Hochdosisbrachytherapie (CT-HDRBT) – Initiale quantitative Analyse von Komplikationen und Stichkanalmetastasen
G. Böning, L. Büttner, M. Jonczyk, W.M. Lüdemann, B. Gebauer; Berlin/DE  
P-8  Flüssigembolisate für die endovaskuläre Embolisation: Bildartefakte von Onyx und PHIL in konventioneller CT, Cone Beam CT und MRT im Tiermodell
D.F. Vollherbst, R. Otto, T. Do, H.U. Kauczor, M. Bendszus, C.M. Sommer, M.A. Möhlenbruch; Heidelberg/DE  
P-9  Residuelle Radioaktivität von Mikrokathetern nach Y-90 Radioembolisation mit Glas- und Harzmikrosphären
C.C. Pieper1, C. Meyer1, T. Haslerud2, H.H. Schild1, S. Ezziddin3; 1Bonn/DE, 2Bergen/NO, 3Homburg/DE  
P-10  Minimal-invasive transarterielle Embolisation von iatrogenen, traumatischen und spontanen Interkostalarterienblutungen
B. Jehs, H. Ruhnke, S. Raab, T. Kröncke, C. Scheurig-Muenkler; Augsburg/DE  
P-11  Die transarterielle Milzarterienembolisation in der Therapie traumatischer und nicht-traumatischer Parenchymverletzungen der Milz
C. Scheurig-Münkler, H. Ruhnke, B. Jehs, T. Kröncke; Augsburg/DE  
P-12  Perforation der rechten Colonflexur nach Partikelembolisation
M. Stauder; Essen/DE  
P-13 (601.1)  Totaler Aortenersatz in nur zwei Schritten
R. Thomas, O. Eldergash, T. Kowald, B. Schmuck, A. Weymann, J. Easo, M. Book, A. Chavan; Oldenburg/DE  
P-14 (601.2)  Isolierte Iliakalarterienaneurysmen: Endovaskuläre Therapie eines seltenen Krankheitsbildes – 20 Jahre Erfahrung
A. Kobe, C. Andreotti, Z. Rancic, M. Lachat, G. Puippe, T. Pfammatter; Zürich/CH  
P-15 (601.3)  Transfemorale Implantation vom Portsystem
Y. Budzko, F. Barakat, P. Reimer; Karlsruhe/DE  
P-16 (601.4)  CT-gesteuerte translumbale Implantation von Dauerkathetern über die Vena Cava inferior: Technik, Indikationen, technische Erfolgsrate und Komplikationen
G.C. Grözinger, R. Syha, K. Nikolaou, K. Thiel, C. Thiel, U. Grosse, R. Hoffmann; Tübingen/DE  
P-17 (601.5)  Evaluation eines neuen Flüssigembolisats (Precipitating Hydrophobic Injectable Liquid [PHIL]) in einem in vivo Embolisationsmodell
D.F. Vollherbst, R. Otto, A. von Deimling, J. Pfaff, C. Ulfert, H.U. Kauczor, M. Bendszus, C.M. Sommer, M.A. Möhlenbruch; Heidelberg/DE  
P-18 (601.6)  Transarterielle Chemoembolisation mit einer Kombination aus unter 100 μm Partikel und drei verschiedenen Chemotherapeutika für nicht resezierbares, intrahepatisches Cholangiokarzinom
F. Fitschek, U. Asenbaum, K. Kaczirek, C. Schwarz, M. Schoder, R. Nolz; Vienna/AT  
P-19 (601.7)  Vergrößerung des Ablationsdefektes bei der Radiofrequenzablation (RFA) durch kontinuierliche Infusion hypertoner Kochsalzlösung
A. Schicho, C. Stroszczynski, P. Wiggermann; Regensburg/DE  
P-20 (1701.1)  Die 12-Monatsdaten der randomisierten Freeway Stent Studie zeigen eine deutliche Präferenz für den Einsatz von Medikament-freisetzenden Ballonen gegenüber Standardballonen für die Nachdilatation bei Stentimplantationen im femoropoplitealen Bereich
K.A. Hausegger1, S. Müller-Hülsbeck2, H. Schröder3, J. Tacke4; 1Klagenfurt/AT, 2Flensburg/DE, 3Berlin/DE, 4Passau/DE  
P-21 (1701.2)  Chirurgische vs. endovaskuläre Revaskularisation für atherosklerotische Krankheit der Arteria subclavia
M.V. Usai, T. Bisdas, G.B. Torsello, M. Bosiers, K. Stavroulakis; Münster/DE  
P-22 (1701.3)  Schmerzmanagement bei Uterusarterienembolisation: Vergleich der periinterventionellen Blockade des Plexus hypogastricus mit der Periduralanästhesie
A.M.N. Malouhi, U. Teichgräber, R. Aschenbach; Jena/DE  
P-23 (1701.4)  Ein komplexer und langwieriger Weg der Diagnosestellung und histologischen Sicherung eines Lungentumors sowie die interventionelle Behandlung einer iatrogenen Blutung der Pulmonalarterie mittels transcardialer Flüssigembolisation
T.-O. Petersen, S. Strocka, B. Maiwald, T. Kahn; Leipzig/DE  
P-24 (1701.5)  Okklusion eines großen Pseudoaneurysmas der linken Lungenarterie
M. Stauder; Essen/DE  
P-25 (1701.6)  Management traumatischer und nicht-traumatischer Parenchymverletzungen der Milz
C. Scheurig-Münkler, H. Ruhnke, B. Jehs, T. Kröncke; Augsburg/DE  
P-26 (1701.7)  Mechanische Rekanalisation peripherer Hirnarterien beim akuten ischämischen Hirninfarkt – erste Ergebnisse der Anwendung des Acandis Aperio 3,5/28
M. Müller-Eschner, S.-J. You, W. Pfeilschifter, K. Jahnke, S. Kammerer, J. Berkefeld, M. Wagner; Frankfurt/DE  
P-27 (2002.1)  Effektivität des Paclitaxel-beschichteten versus unbeschichteten Ballonkatheters in der femoropoplitealen Strombahn zur Prävention einer Restenosierung oder Occlusion: Primärer Endpunkt und 6 Monatsergebnisse einer multizentrisch randomisiert kontrollierten Studie
U. Teichgräber1, R. Aschenbach1, E. Blessing2, K. Brechtel3, T. Zeller4, M. Lichtenberg5, H. Krankenberg6, S. Sixt7, P. von Flotow8, D. Scheinert9, M. Thieme10, M. Treitl11; 1Jena/DE, 2Karlsbad/DE, 3Berlin/DE, 4Bad Krozingen/DE, 5Arnsberg/DE, 6Bad Bevensen/DE, 7Hamburg/DE, 8Kusel/DE, 9Leipzig/DE, 10Sonneberg/DE, 11München/DE  
P-28 (2002.2)  Transsplenische Rekanalisation chronischer Splanchnikusthrombosen
A. Kobe, T. Pfammatter; Zürich/CH  
P-29 (2002.3)  Untersuchung eines modifizierten Zein-basierten, nicht-adhäsiven, präzipitierenden Flüssigembolisats (HEIE1_2017) im Tiermodell
D.F. Vollherbst1, T. Do1, M. Jugold1, S. Macher-Göppinger2, M. Bendszus1, P.L. Pereira3, H.U. Kauczor1, M.A. Möhlenbruch1, C.M. Sommer1; 1Heidelberg/DE, 2Mainz/DE, 3Heilbronn/DE  
P-30 (2002.4)  Interstitielle transpedale MR-Lymphangiographie zur Planung lymphatischer Interventionen bei Patienten mit chylösen Leckagen
C.C. Pieper, H.H. Schild; Bonn/DE  
P-31 (2002.5)  Moderate flussrichtende Wirkung des Stent-augmentierten Coilings von rupturierten und inzidentellen Aneurysmen mit LEO+baby Stents – erste Erfahrungen mit 39 Patienten
U. Quäschling, S. Schob, U. Nestler, K.-T. Hoffmann; Leipzig/DE