Vaskulärer Hands-on-Workshop (Thrombektomie & Verschlusssysteme)


Koordination: P. Minko (Homburg/DE)
Trainer: M. Das (Duisburg/DE), M. Katoh (Krefeld/DE), C. Kölblinger (Ried im Innkreis/AT), P. Minko (Homburg/DE), P.M. Paprottka (München/DE)

V-HoW 1     Donnerstag, 11. Januar (08:00 – 09:50)
V-HoW 2     Donnerstag, 11. Januar (10:20 – 12:10)

* Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um zwei sich wiederholende Workshops handelt.


Akute bis subakute arterielle und venöse Gefäßverschlüsse können heutzutage mit einer Reihe von verschiedenen Instrumenten interventionell behandelt werden. Diese helfen das Thrombusmaterial zu entfernen, wodurch es möglich ist eine Rekanalisierung des verschlossenen Gefäßsystems zu erreichen. Der Workshop vermittelt zunächst einen Überblick über die verschiedenen Thrombektomieverfahren und deren technischen Spezifizierungen. Hierzu zählen neben der mechanischen und hydrodynamischen auch die Thrombektomie mittels Aspiration. Im anschließenden praktischen Teil besteht die Möglichkeit die vorgestellten Produkte in Ihrer Anwendung und Handhabung kennenzulernen und selbst auszutesten.

Nachdem eine interventionelle Therapie durchgeführt wurde, gilt es das für den Zugang gewählte Gefäß auch wieder zu verschließen.

Im zweiten Teil des Workshops werden verschiedene Verschlussverfahren und deren Anwendungsmöglichkeiten vorgestellt. Auf dem Markt existieren u.a. Verschlusssysteme welche mittels Naht, Plug oder Clip funktionieren. Die Anwendung und Handhabe der verschiedenen Verschlusssysteme erfolgt daraufhin in einem zweiten praktischen Teil.

Lernziele:
- Erlenen des Basiswissens der unterschiedlichen Kathetersysteme der Thrombektomie sowie der Verschlusssysteme
- Vermittlung der unterschiedlichen Wirkungsweisen und der daraus resultierenden Indikationen der verschiedenen Kathetersysteme und Verschlusssysteme
- Praktische Handhabung der Thrombektomiekatheter und Verschlusssysteme
- Erfolgsaussichten der Verfahren, Limitationen, Tipps und Tricks


Zurück zur Hands-on-Workshop Übersicht