Embolisationsmaterialien


Koordination: F. Wolf (Wien/AT)

E-HoW 1* Freitag, 11. Januar (10:50 – 12:40)
E-HoW 2* Samstag, 12. Januar (08:30 – 10:20)

* Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um zwei sich wiederholende Workshops handelt.


Embolisationen aller Art sind ein zentraler Bestandteil der Interventionellen Radiologie und sind vor allem auch mit der stark zunehmenden Bedeutung der Interventionellen Onkologie in den letzten Jahren immer wichtiger und häufiger geworden. Gleichzeitig nimmt auch die Zahl der angebotenen Tools – von Mikrokathetern über Coils bis zu flüssigen Embolisaten – stetig zu. Es wird daher immer schwieriger den Überblick über die vorhandenen Embolisationsmaterialien zu behalten bzw. in der Anwendung dieser Materialien trainiert zu sein.

Der Workshop soll den Teilnehmern ermöglichen verschiedene Embolisations-Tools und -Materialien zu begutachten und falls technisch möglich und sinnvoll an Modellen auszuprobieren.

Lernziele:
- Erlernen von basalen Prinzipien von Embolisationtechniken im Allgemeinen
- Wahl des passenden Embolisationsmaterials
- Hands-on-Training an Simulatoren und vor allem Flussmodellen
- Tipps- und Tricks im Umgang mit spezifischen Tools
- Erfolgsaussichten und Limitationen


Zurück zur Hands-on-Workshop Übersicht